Pressemeldungen

Donnerstag, 11. November 2021

Ortslage Berg: ESW sichert auf Initiative der CDU Winterdienst zu

Dank gilt der ESW

Durch das Hochwasser im Juli wurden mehrere Brücken im Morsbachtal, unter anderem am Prangerkotten erheblich beschädigt; derzeit können nur noch Fußgänger die Brücken passieren. Insbesondere die Anwohner der Ortslage Berg sind seitdem stark eingeschränkt. Sie können mit ihren Fahrzeugen nur noch über steile Straßen nach Sudberg ihre Häuser verlassen. Der herannahende Winter dürfte die Anwohnerschaft erfahrungsgemäß vor besondere Probleme stellen, denn die Straße Berg fällt nicht in den Räumplan der ESW und die Alternative über das Morsbachtal entfällt. In der letzten Sitzung des Ausschusses für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit und Betriebsausschuss ESW stellte die CDU-Fraktion die Anfrage, ob ausnahmsweise, solange die Brücke Prangerkotten nicht befahrbar ist, die Ortslage im kommenden Winter von der ESW geräumt werden könne. Christian Wirtz, Sprecher der CDU-Fraktion im Ausschuss dazu: „Wir denken auch an die Menschen, die aufgrund ihres Alters auf das Auto angewiesen sind und die steilen Wege insbesondere im Winter nicht schaffen. Mit geringem Aufwand könnte hier geholfen und den Menschen die Angst vor dem Winter genommen werden.“ Noch in der Ausschusssitzung erklärte die Betriebsleitung der ESW dieses Problem erkannt zu haben und sicherte spontan zu, im kommenden Winter, bis zur Wiederherstellung der Brücke, die Straße Berg von Eis und Schnee zu befreien. „Diese Reaktion der ESW ist großartig und zeigt wieder einmal, wie sehr der Stadtbetrieb an die Bürgerinnen und Bürger denkt! Wir hoffen, dass damit den Menschen im Bereich Berg ein gutes Stück geholfen ist und danken der ESW“, so Wirtz abschließend.


Zurück zur Übersicht
Das Voting-Teaser-Modul wird im ausgeloggten Zustand ausgeblendet, da es nicht aktiviert oder keine Umfrage gewählt wurde.
Info: In eigener Sache

Folgen Sie uns

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed, folgen Sie uns auf Facebook oder teilen Sie unsere Beiträge auf Twitter und Co. Vielen Dank!