Pressemeldungen

Mittwoch, 17. August 2022

Vorbereitung auf den Corona Herbst

CDU-Fraktion fordert Sachstandsbericht

Im gestrigen Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit wollte die CDU-Fraktion erfahren, welche Strukturen innerhalb des Gesundheitsamtes in personeller, technischer und digitaler Hinsicht während der vergangenen zwei Jahre der Corona-Pandemie aufgebaut und welche Erfahrungen gemacht worden sind vor dem Hintergrund des bevorstehenden Herbstes und Winters. Michael Wessel, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Aus den vergangenen zwei Jahren wissen wir, dass wir im Herbst mit großer Wahrscheinlichkeit erneut mit einem Anstieg der Infektionszahlen rechnen müssen. Der Unterschied zu den vergangenen Jahren ist, dass mehr Menschen geimpft sind und dass die Omikron-Variante bei Geimpften in der Regel seltener schwere Verläufe verursacht. Nach wie vor bleibe das Virus aber unberechenbar. Umso wichtiger ist es, dass Wuppertal vorbereitet ist. Daher möchte die CDU-Fraktion wissen, inwieweit auch auf kommunaler Ebene der Umgang mit der Pandemie in den vergangenen zwei Jahren bereits evaluiert und welche Schlüsse daraus gezogen wurden, um in Wuppertal auf künftige gesundheitliche Krisen wie die Zurückliegende vorbereitet zu sein,“ so Michael Wessel abschließend. Begründung: Wissenschaftler warnen davor, dass die Datenlage über die tatsächlichen Fallzahlen in Deutschland nicht ausreichend ist und man insgesamt schlecht auf weitere Corona-Wellen oder andere Pandemien in der Zukunft vorbereitet ist. Hierzu hat der Sachverständigenrat im Juli 2022 ein Gutachten vorgestellt, in dem die Wirksamkeit der Maßnahmen untersucht wurden mit dem Ziel, daraus Empfehlungen für die Zukunft ableiten zu können.

Vorbereitung auf den Corona Herbst

Zurück zur Übersicht
Das Voting-Teaser-Modul wird im ausgeloggten Zustand ausgeblendet, da es nicht aktiviert oder keine Umfrage gewählt wurde.
Info: In eigener Sache

Folgen Sie uns

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed, folgen Sie uns auf Facebook oder teilen Sie unsere Beiträge auf Twitter und Co. Vielen Dank!