Ratsanträge

Sachstandsbericht Organisationsüberprüfung Ressort 104 und Schnittstellenorganisation zu Ressort 105 – Anfrage der CDU-Fraktion

Sehr geehrter Herr Ugurmann,
sehr geehrter Herr Köksal,
sehr geehrter Herr Kineke,

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal bittet in einer der nächsten Sitzungen der o.g. Ausschüsse um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Der Rat der Stadt Wuppertal hat in seiner Sitzung am 07.09.2021 beschlossen, das Ressort 104 einer Überprüfung der Aufbau- und Ablauforganisation zu überprüfen. Wir bitten um einen Sachstandsbericht.
2. Wir bitten um einen Bericht darüber, wie die für diese Zwecke zur Verfügung stehenden Schnittstellen zwischen dem Ressort 105 Stadtentwicklung und Städtebau und Ressort 104 Straßen und Verkehr aufgebaut und organisiert sind, insbesondere im Hinblick auf folgende Fragen:
a. In welchem Organisationsschema werden diese abteilungsübergreifenden Arbeiten abgearbeitet?
b. Wo besteht aus Sicht der Fachverwaltung Verbesserungsbedarf?
c. Wie kann eine höhere Effektivität aus Sicht der Fachverwaltung erreicht werden?

Begründung:
Städtebauliche Entwicklungsvorhaben berühren häufig auch verkehrliche Fragen. Um über diese Vorhaben möglichst schnell und umfassend entscheiden zu können, ist die Effektivität von Schnittstellen bei ressortübergreifenden Themen von großer Bedeutung. Dies gilt auch im Hinblick auf die zeitnahe Abwicklung von Bauanträgen und Anfragen von potenziellen Investoren, die in Wuppertal Flächen entwickeln oder sich ansiedeln wollen. In der Vergangenheit kam es gerade an den Schnittstellen immer wieder zu Reibungsverlusten. Die CDU-Fraktion bittet deshalb um die Beantwortung der o.g. Fragen und um einen Sachstandsbericht, wie weit die Überprüfung der Aufbau- und Ablauforganisation in Ressort 104 bereits gediehen ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Jörg Herhausen Michael Schulte
Sprecher im Ausschuss Sprecher im Ausschuss

Caroline Lünenschloss
Sprecherin im Ausschuss


Zurück zur Übersicht
Das Voting-Teaser-Modul wird im ausgeloggten Zustand ausgeblendet, da es nicht aktiviert oder keine Umfrage gewählt wurde.
Info: In eigener Sache

Folgen Sie uns

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed, folgen Sie uns auf Facebook oder teilen Sie unsere Beiträge auf Twitter und Co. Vielen Dank!